Wirtschaftskompetenz an der AMS

 

Ab dem Schuljahr 2012/13 bietet das Albertus Magnus Gymnasium einen neuen Schwerpunkt im Bereich Wirtschaftskompetenz.

 

 

Fundiertes Wirtschafts- und Finanzwissen und unternehmerische Kompetenzen sind in den vergangenen Jahren immer stärker zu selbstverständlichen Bestandteilen der Allgemeinbildung geworden. ( Formulierung als eine der acht Schlüsselqualifikationen für das lebenslange Lernen durch die Europäische Kommission).

 

Die Schule soll aufs Leben vorbereiten. In der Berufspraxis sind heute Zusatzqualifikationen unerlässlich. Die Angebote im Bereich der Unverbindlichen Übung, bzw. dem Wahlpflichtfach in der 6. u. 7.Klasse bieten nicht nur interessante Schwerpunkte im Bereich Wirtschaft und Finanzwesen sondern auch die freiwillige Möglichkeit zur Ablegung der Basis-Modulprüfungen des Unternehmerführerscheins (A, B, C) und damit eine in der Wirtschaft anerkannte Bestätigung für größeres Wirtschaftsverständnis, die Beschäftigung mit grundlegenden volks- und betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen und hohes Engagement.

 

In der 8. Klasse wird schließlich optional (außerhalb des Regelunterrichts) das Modul UP angeboten, das einen Unterrichtskurs darstellt, der kompakt und informativ alles Wissenswerte rund um die Themen Unternehmen, wirtschaftliche Selbstständigkeit, Rechnungswesen, Bilanzlegung, Marketing , Steuern und Rechtskunde vermittelt. Das Modul UP schließt mit der gesetzlich anerkannten kommissionellen Unternehmerprüfung vor der Meisterprüfungsstelle der Wirtschaftskammer ab.

 

Schulstufe Bezeichnung Inhalte Sonstiges

4. KLasse

in Kooperation
mit der NMS_AMS

Unverbindliche Übung
Wirtschaftskompetenz

Modul A

Basisbegriffe,   grundlegende
wirtschaftliche Zusammenhänge

Vorbereitung für die
Modul A -Prüfung

1 Wochenstunde

freiwillige Prüfung
Modul A

6. KLasse

Wahlpflichtgegenstand
Wirtschaftskompetenz

Modul B

Volkswirtschaftliche Inhalte
(z.B. Staats haushalt, VWG, weltwirtschaftliche Verflechtungen

Vorbereitung für die
Modul B-Prüfung 

Comercial Competence Certificate - CCC
(durch Unterstützung der Vollks-wirtschaftlichen   Gesellschaft)1
Alternative: Realbegegnungen

2 Wochenstunden

freiwillige Prüfung Modul B

7. KLasse

Wahlpflichtgegenstand Wirtschaftskompetenz

Modul C

Grundlagen der Betriebswirtschaft 
(z.B.Finanzierung, Marketing, Business Plan, Organisation)
  

Vorbereitung für die
Modul C-Prüfung
  

2 Wochenstunden

freiwillige Prüfung Modul C

8. KLasse

Vorbereitunggskurs
Modul UP

(außerhalb des Regerlunterrichtes)

Steuern, Rechtskunde, Kostenrechnung, Finanzierung, u.a.

Vorbereitung für die Unternehmerprüfung

2 Wochenstunden

freiwillige
komissionelle
Unternehmerprüfung Modul B

 

 

1       Comercial Competence Certificate - CCC

An 8-10 Abenden nehmern SchülerInnen an Vorträgen durch ExpertInnen aus der Wirtschaft teil. Bei einer 80%igen Präsenz erhalten die teilnehmenden SchüerInnen das "Commercial Competence Certificate"

Die Themen werden gemeinsam mit der Schule festgelegt und unterstützen den jeweiligen Lehrplan.

Der Vortrag mit Diskussion dauert jeweils 1 1/2 Stunden. Die Beginnzeit kann individuell für den Schulstandort vereinbart werden. Die ReferentInnen sind ExpertInnen in den jeweils vortragenden Fachgebieten; sie stammen überweigend aus den Institutionen, die das Projekt CCC unterstützen.

 

Nähere Informationen unter  http://vwg.vbrs.at