Aktuell

WIR SIND EINE MINT SCHULE

Unsere Schule wurde für das besondere Engagement zur Förderung eines innovativen und begeisternden Unterrichts in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik mit vielfältigen Zugängen für Mädchen und Burschen mit dem MINT-Gütesiegel ausgezeichnet!

mint guetesiegel2020 RGB large

Seit 2006 ist am Albertus Magnus Gymnasium das naturwissenschaftliche Labor integrativer Bestandteil des Lehrplans im realistischen Zweig unseres Gymnasiums. In diesem Unterrichtsfach ist es den SchülerInnen möglich, in Kleingruppen (max. 15 SchülerInnen) theoretisches naturwissenschaftliches Wissen im Praxisunterricht in einer Doppelstunde umzusetzen. Dafür stehen ihnen sehr gut ausgestattete Biologie-, Chemie- und Physiksäle zur Verfügung.

Alternierend mit dem naturwissenschaftlichen Labor findet Unterricht in Informatik und Kommunikationswissenschaften in den Computerräumen sowie mit unseren mobilen Laptop- und Tabletwägen statt. Die SchülerInnen können an unserer Schule sogar auf einen 3D-Drucker zum Finalisieren ihrer Projekte zurückgreifen.

Besonders stolz sind wir auf unsere technisch-wissenschaftliche Ausstattung:

Auch im „Spitzensport der Naturwissenschaft“ können wir stolz auf unsere Chemie- und Physik Olympiaden sein. In der Chemieolympiade erreichten wir in den letzten 47 Jahren jedes Jahr einen Podestplatz bei der Wiener Landeswertung, sowie regelmäßige Qualifikation für den Bundeswettbewerb (mit den besten 24 Österreichs).

Beflügelt durch unsere ausgezeichnete Ausstattung wurden schon viele (fächerübergreifende) Projekte durchgeführt. Als ein Beispiel von vielen sei hier unser „Holz Projekt“ erwähnt. Dieses in drei Module "Holz als Energieträger", "Die Chemie im Holz" und "Holz als Wirtschafts- und Lebensgrundlage" bearbeitet. Passend zu den jeweiligen Themengebieten fanden auch Exkursionen statt (Besuch eines Sägewerks Walding, Exkursion zum BOKU-Institut für Holzforschung am IFA Tulln, Besichtigung der Papierfabrik Mondi in Frantschach, Ausstellung "Bauen mit Holz – Wege in die Zukunft" im Künstlerhaus Wien).

Passend zum Thema Umwelt absolvierte im Jahr 2019 bereits zum zweiten Mal eine Klasse unserer Schule einen meeresbiologischen Kurs an der Meeresschule in Pula (Kroatien). Während dieses Kurses lernten die SchülerInnen das Ökosystem Meer außerhalb des normalen Schulbetriebes besser kennen und konnten hautnah Erfahrungen mit den darin lebenden Organismen machen. Dies erfolgte unter wissenschaftlicher Leitung mit einem Fokus auf die verschiedenen Lebensräume im Meer und dem Schutz der Meere.

Natürlich werden wir uns nicht auf dieser Auszeichnung ausruhen, sondern unser Blick ist weiterhin in die Zukunft gerichtet und wir werden weiterhin innovative Projekt vorantreiben!

 

Link zur Urkunde

 

Link zum Auszeichnungsvideo